logo

Krieg und Frieden – ein Ausflug zur Eppinger Linie

epppinger linieDas Ökumenische Bildungwerk Waldbronn Reichenbach lädt uns zu einem durch Ruth Fehling geführten Spaziergang am 22. Mai 2022 von 14.30 bis 17.00 Uhr entlang der Eppinger Linie ein.
Wir treffen uns am Wanderparkplatz Barackenbuckel Schöneberg/Ötisheim. Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden.
Bitte melden Sie sich bei Brigitte Kuhnimhof, Tel. 0171 5615040 an. Sie gibt Ihnen auch gerne weitere Informationen.

Krieg und Frieden – ein aktuelles Thema in diesen Wochen nach dem Überfall russischer Truppen auf die Ukraine, ein „immer“ aktuelles Thema. Bei diesem Ausflug zur Eppinger Linie, die Ende des 17. Jh. als Verteidigungswall gegen Frankreich errichtet wurde, werden wir Erfahrungen der Vergangenheit mit der Gegenwart verbinden - auch mit unserer eigenen Gegenwart. Wir besichtigen dazu in der Nähe von Mühlacker ein kleines Stück dieser Verteidigungslinie.

Ein nachgebauter Wehrturm (Chartaque) lädt heutzutage zur Aussicht weit ins Land ein. Die nahgelegene Sternschanze kann ebenfalls begangen werden. An dieser Stelle der Eppinger Linie sind große Bilder des Künstlers Hinrich Zürn im Wald zwischen den Bäumen installiert. Sie thematisierten die verbrannte Erde und die Sehnsucht nach Frieden, Armut und Reichtum – und die Suche nach der eigenen Rolle, nach der eigenen Haltung, wenn es um Krieg und Frieden geht.

Thematischer Spaziergang von 4 km. Bitte festes Schuhwerk anziehen, zum Teil gehen wir auf Trampelpfaden. Unterwegs betrachten wir gemeinsam die Bilder des Künstlers Hinrich Zürn. Kurze, spirituelle Impulse von Ruth Fehling ergänzen die eigenen Beobachtungen und Überlegungen.